Aktuelles | Gottesdienste | Was ist wenn? | Spiritualität | Kirchen | Pfarrteam | Gemeindeleben | Kontakt
Boxbild
  Druckversion   Seite versenden

Ebersdorf

St. Otto - Ebersdorf bei Coburg

  • Außenansicht
    Grundsteinlegung am 14.10.1951
  • Einweihung durch Erzbischof Josef Otto Kolb am 05.10.1952
  • Im Zuge der Umgestaltung der Kirche nach den Bestimmungen des 2. Vatikanischen Konzils wurde das Gotteshaus auch umfangreich saniert. Dabei bewies der Bamberger Kunstmaler Alfred Heller viel künstlerisches Einfühlvermögen.
  • Im Jahr 2002 erfolgte, aus Anlass des 50. Kirchenjubiläums, erneut eine Komplettsanierung und Umgestaltung der Kirche unter der Bauleitung von Architekt Thomas Schauder. Der bekannte Glaskünstler Raphael Seitz aus Heilbronn konnte für die Gestaltung eines neuen Altarraumfensters gewonnen werden. Durch das Fenster „Licht der Auferstehung – Aufbruch“ wurde die Lichtführung und die Aussagekraft des Chorfreskos, das vom Münchner Künstler Josef Reißl geschaffen wurde, noch verstärkt. Der Altar wurde durch eine neue Stufenanordnung und die Schrägstellung des neuen Gestühls noch besser in den Mittelpunkt gerückt. Der reine Raum, als schlichter Ort der Versammlung und des Gebetes, mit dem Tisch des Herrn in der Mitte, der Mutter Gottes mit dem Kind an hervorgehobener Stelle und dem authentischen Altarfresko im Licht der Auferstehung, das sind die Kernaussagen der Neugestaltung.
  • 50-jähriges Kirchenjubiläum am 05.10.2002 mit Domkapitular Dr. Günter Raab.
Weiter in der Liste Weiter in der Liste
Außenansicht
 1 
   
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.